Willkommen

 

 

Burgmannen von Runkel e.V.

 

Die Runkeler Burgmannen sind ein Verein in der Stadt Runkel an der Lahn im Landkreis Limburg-Weilburg, der 1984 gegründet wurde. Die Mitglieder des Vereins bilden eine historische Garde und sehen sich in der Tradition der historischen „Burgmannen von Runkel”. Der Verein „Burgmannen von Runkel ” tritt als historische Garde bei Festen, Gardetreffen und bei den Hessentagen auf. Am 21. Juni 2009 feierten die Burgmannen ihr 25-jähriges Bestehen mit einem Aufmarsch von 15 hessischen Garden sowie befreundeter Garde-Gruppen aus Rheinland-Pfalz. Seit 02.10.2010 sind die Burgmannen von Runkel eineingetragener Verein.

 

Die historischen Runkeler Burgmannen

 

Die historischen Runkeler Burgmannen, in deren Tradition sich der Verein Runkeler, Burgmannen sieht, waren eine militärische Einheit, die den Herren der Burg Runkelunterstand. Zu ihren Aufgaben gehörte unter anderem die Sicherung der Lahnbrücke in Runkel. Die Existenz der Runkeler Burgmannen ist seit dem Jahr 1200 nachweisbar. Die Einheit rekrutierte sich aus Adeligen, die aufgrund ihrer Stellung in der Geburtsfolge keine Ländereien geerbt hatten.

 

Die Geschichte des Burgmannenhaus

 

Das Burgmannenhaus in Runkel entstand Anfang des 15. Jahrhunderts. Es wurde zum ersten Mal im Jahr 1424 urkundlich erwähnt. Der Zweck dieses Hauses diente dem Schutze der Burg. Die Burgmannen lebten in diesem Haus und waren vom Burgherrn mit der so genannten Burghut beauftragt. Im Jahr 1651 wurde das Haus modernisiert. Nachdem die Burg Runkel 1634 zerstört wurde, verlor auch das Burgmannenhaus seine eigentliche Aufgabe und ging 1718 an die Grafen von Wied über die es bis zum Jahr 1811 als Dienstwohnung ihrer Kanzlei-Vorsteher nutzten.  Heute dient das Anwesen als kultureller Veranstaltungsort. Regelmäßig sind dort Musik- und Literaturveranstaltungen, Ausstellungen, sowie Vorträge zu sehen und zu hören.